den "onkel" oder doch lieber einen erfahren fotografen beauftragen?

wie du mit kleinem budget trotzdem nicht auf hochwertige bilder verzichten musst

die technik verbesserte sich in den letzten jahren rasend schnell. für gar nicht mal so viel geld lassen sich kameras ersteigern mit beachtlicher leistung. und lightroom, photoshop und andere bildbearbeitungsprogramme bügeln erstaunlich viele fehler aus.

meiner meinung nach und ich gebe es wirklich nur ungern zu, kann heute jeder fotografieren denn die kamera ersetzt technisch gesehen den fotografen.

 

warum also nicht den "onkel" beauftragen oder von den gästen die iphone bilder ins hochzeitsalbum kleben?

 

die kamera ersetzt nahezu komplett das technische fachwissen des fotografen, bildbearbeitungsprogramme machen die komplexe dunkelkammer vollständig überflüssig.

doch keine technik der welt ersetzt das auge und die erfahrung eines fotografen. ein erfahrener hochzeitsfotograf besitzt die nötige ruhe und ausdauer diesen grossen tag erfolgreich festzuhalten. sein geübtes auge sieht die kleinen details welche eine hochzeit einzigartig machen. dieser tag, welcher für das brautpaar einmalig bleiben wird und auf diese art nicht wiederholt werden kann.

er besitzt die fähigkeit die authentische stimmung in die bilder zu verpacken. gerade in diesem punkt hebt sich ein fotografen deutlich von einem laien ab. bei kerzenlicht, romantischen dämmerungen oder beim lichtspiel in der kirche kann man nicht auf die automatik der kamera zurückgreifen. zum anderen bringt er auch das entsprechend (teure) equipment mit, welches zu hochwertigen ergebnissen führen wird unabhängig von schlechten lichtverhältnissen oder anderen ungünstigen bedingungen. ausserdem ist er auch wirklich in der lage auf eure erwartungen und wünsche einzugehen und ihr müsst nicht auf ein paar gelungene zufallstreffer hoffen.

denn - auch wenn es oft nicht formuliert wird - bewusst oder unbewusst sind immer erwatungen da und das ist eine grosse verantwortung welche die entsprechende person trägt.

 

 

Darum hier mein tipp:

 

ich rate euch – nicht nur um selbst beauftragt zu werden- einen profi zu buchen. wer das nötige kleingeld dafür hat; spart auf keinen fall beim fotografen!

 

für all diejenigen mit kleinem budget; engagiert den fotografen für die wichtigsten stunden. bucht ihn zum beispiel für die trauung und die brautpaarbilder und überlasst den rest der feier 2-3 hobbyfotografen. so besitzt ihr profesionelle, authentische bilder vom höhepunkt des tages, von der braut- und bräutigamgarderobe und den verliebten blicken wie sie nur auf einer hochzeit zu sehen sind.

 

 

ich würde mich natürlich sehr freuen wenn ich dieser fotograf bin und euch an diesem besonderen tag begleiten darf! ansonsten aber hoffe ich, dass ich euch bei der wichtigen entscheidung „onkel oder doch lieber profi“  weiterhelfen konnte und wünsche euch einen wunderschönen und unvergesslichen tag!

 



kontakt

portrait, familienreportage &

hochzeitsfotograf

mélanie dreszig

waldkirch, st.gallen

✉fotografie@genuin.ch