natürliche braupaarbilder inszeniert

3 tipps wie es möglich wird

immer wieder erlebe ich, dass brautpaare verunsichert sind, wie sie sich vor einer kamera hinstellen bez. bewegen sollen. oft haben sie vielleicht sogar bilder im kopf die ihnen gefallen haben doch will es beim shooting einfach nicht so recht gelingen.

durch ihre unsicherheit was sie tun müssen, wirken die bilder gestellt und übertrieben inszeniert.

um dieser unsicherheit vorweg entgegen zu wirken, möchte ich euch 3 tipps mitgeben um euch optimal auf das brautpaarshooting vorzubereiten. die tipps gelten natürlich gleichermassen für alle anderen shootings wie portrait-, paar- und familienshooting.

zuerst aber und das ist das allerwichtigste: streicht "brautpaarshooting" aus eurem zeitplan und ersetzt es mit "zeit für uns zwei". es soll keine unterbrechung oder gar eine störung sein, sondern eine zeit zum staunen, teilen, lachen und innehalten. eine zeit die euch beiden gehört zum geniessen und durchatmen. zeit für kleine gesten, persönliche worte oder auch zeit für kleine überraschungen die nur euch beiden gehören.

tipp 1: posen

 

vergesst bitte alle posen die ihr im kopf habt. das klingt provokativ aber sofern ihr keine erfahrene models seid, werden posen in den meisten fällen gekünstelt und unnatürlich aussehen.

wir möchten aber euch sehen. euer sein und eure ehrlichen emotionen. damit das gelingen kann, müsst ihr euch ausschliesslich auf euch konzentrieren. verschwendet keine gedanken daran ob ihr gut ausseht, ob das kleid sitzt oder eure haare noch am richtigen platz sind. überlasst all dies mir oder eurem fotografen. während dem shooting werde ich euch immer wieder mal anweisungen geben und euch sagen was gut aussieht. sofern ihr mir euer wunschbild gesagt habt, finde ich in der regel das bild ohne das ihr dafür etwas spezielles anstellen müsst.

ihr dürft euch gerne bewegen, ändert eure position immer wieder und stellt euch eher vor, ihr spielt bei einem kleinen film mit.

je weniger ihr euch über das posen gedanken macht desto natürlicher und fliessender wirken die bilder.

und für diejenigen die eine aufgabe benötigen; unterhalte deinen partner. bring ihn/sie zum lachen, überrasche ihn/sie mach eine geste die er/sie niemals vergessen wird und diese zeit zu etwas ganz besonderem macht.


tipp 2: nicht in die kamera lächeln

 

an wie viele filmszenen kannst du dich erinnern, bei der ein oder gar mehrere schauspieler direkt in die kamera schauen? das kommt höchst selten vor und sieht jedesmal merkwürdig aus.

durch eure blicke lenkt ihr die augen des betrachters. die aufmerksamkeit sollte aber allein auf euch liegen. nicht der fotograf oder der betrachter soll im mittelpunkt stehen. wir wollen momente einfangen, die nur euch gehören und als ob sonst niemand da wäre. bilder von einer zärtlichen umarmung, der moment vor dem kuss, beim innehalten oder barfusstanzen. wenn ihr dabei einmal unbewusst trotzdem in richtung kamera gesehen habt wird es wunderschön, authentisch und ungezwungen aussehen.

aber bitte lächelt niemals für die kamera oder fixiert sie mit euren blicken.

fotos mit blick in die kamera wird es noch viele auf dem fest und bei den gruppenfotos geben. doch beim brautpaarshooting wollen wir eure gefühle füreinander und der zauber eurer geschichte festhalten. und das gelingt am allerbesten wenn ihr der kamera möglichst wenig aufmerksamkeit schenkt. 


diese methode funktioniert übrigens auch sehr gut um steife gruppenbilder aufzulockern!


tipp 3: haltung

 

eine richtige haltung gibt deinem körper eine gute form in jeder bewegung die du mit ihm machst. gerade bei den langen brautkleidern fällt eine gekrümmte oder ungünstige haltung sehr schnell auf. um eine elegante und vorteilhafte haltung zu bekommen muss die halswirbelsäule gestreckt, die brustwirbelsäule gerade und die lendenwirbelsäule geschwungen sein. beim sitzen, liegen und stehen gleichermassen.

versuche dir vorzustellen an deinem hinterkopf sei ein faden befestigt wie bei einer marionette. dieser faden zieht dich leicht nach oben aber ohne das sich das kinn nach oben oder unten bewegt. der faden zieht gerade so stark an deinem hinterkopf, dass du so richtig durchgestreckt wirst und das gefühl hast, die fussfersen könnten im nächsten augenblick sanft vom boden abheben. die schultern dabei ganz locker hängen lassen und bewusst ein- und ausatmen.

mit dieser haltung bekommst du eine energie und eleganz ganz gleich welche "pose" du gerade machst oder nicht machst. dein kleid wird perfekt in szene gesetzt jedoch ohne von dir abzulenken.

 


im besten fall bucht ihr vor eurer hochzeit schon einmal ein verlobungs- oder paarshooting um euch an eine kamera zu gewöhnen und euere unsicherheit abzuschwächen. gerne erstelle ich dir dafür ein preiswertes paket.

ansonsten verinnert diese 3 punkte, übt eine gute haltung ein paar mal im alltag und ich bin sicher, ihr werdet ein paar einmalige und lebendige inszenierte bilder bekommen.


kontakt

portrait, familienreportage &

hochzeitsfotograf

mélanie dreszig

waldkirch, st.gallen

✉fotografie@genuin.ch